Beiträge zur Entomologie = Contributions to Entomology https://www.contributions-to-entomology.org/ <p>Die Zeitschrift veröffentlicht wissenschaftliche Originalarbeiten der Gebiete Systematik (Taxonomie, Phylogenie, Biosystematik), Zoogeographie und Faunistik der Insekten sowie angewandte Entomologie, entomologische Bibliographie und der Geschichte der Entomologie überwiegend in englischer und deutscher Sprache.</p> <p>Alle eingereichten Beiträge werden durch die Redaktion, durch ein Mitglied des Redaktionsbeirats und durch mindestens einen externen Gutachter (peer review) begutachtet.</p> <p>Herausgeber ist das <a href="http://www.senckenberg.de/root/index.php?page_id=5242" target="_blank" rel="noopener">Senckenberg Deutsche Entomologisches Institut</a> in Müncheberg. Die Zeitschrift ist eine offizielle Publikation der "<a href="http://www.dgaae.de/" target="_blank" rel="noopener">Deutschen Gesellschaft für allgemeine und angewandte Entomologie</a>" (DGaaE).</p> <p>Seit 2017 (Band 67, Heft 1) erscheinen die "Contributions to Entomology = Beiträge zur Entomologie" als open access-Zeitschrift (online-ISSN 2511-6428). Es werden keine Gebühren für das Einreichen, Begutachten, Lektorieren, Lesen oder Herunterladen der Artikel verlangt. Die Artikel stehen unter der Lizenz <a href="https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de" target="_blank" rel="noopener">CC-BY-SA 4.0</a> International. Metadaten und Literaturverzeichnis jedes Artikels werden digital für die Nutzung in Literaturverwaltungsprogrammen angeboten.</p> <p>Die parallele Druckausgabe (Druck-ISSN 0005-805X) dient der nachhaltigen Archivierung in Bibliotheken und dem effizienten Schriftentausch mit derzeit mehr als 330 Partnern in 60 Ländern.</p> <p>Die Zeitschrift "Beiträge zur Entomologie" wurde 1951 durch das „Deutsches Entomologisches Institut“ gegründet. In den zurückliegenden Jahren wurden bis einschließlich Band 66 etwa 1850 Artikel von 950 Autoren in 6 Sprachen veröffentlicht. Sämtliche zurückliegende Beiträge wurden digitalisiert und im Archiv zugänglich gemacht.</p> <p>Zum Zweck der Langzeitarchivierung werden sämtliche Artikel der "Contributions to Entomology = Beiträge zur Entomologie" an die Deutsche Nationalbibliothek (DNB) gesendet.</p> Senckenberg Deutsches Entomologisches Institut, Müncheberg de-DE Beiträge zur Entomologie = Contributions to Entomology 0005-805X Die Reise des Entomologen Hermann Loew nach Kleinasien in den Jahren 1841–1842 https://www.contributions-to-entomology.org/article/view/2032 <p>Die Reise des Lehrers und Naturforschers Hermann Loew (1807–1879) in das Osmanische Reich in den Jahren 1841 und 1842 wird rekonstruiert. Sie führte ihn in die heutige westliche Türkei und auf die östlichen griechischen Inseln. Loew ist vor allem als Dipterologe bekannt geworden. Seine wissenschaftlich sehr wertvolle und typenreiche Zweiflügler-Sammlung wird hauptsächlich im Museum für Naturkunde in Berlin aufbewahrt. Sie enthält auch das von ihm auf dieser Expedition nach Kleinasien gesammelte Material. Da diese Reise nie zusammenfassend publiziert wurde und das Sammlungsmaterial nur unzureichend dokumentiert ist, bestand die Notwendigkeit durch entsprechende Recherchen zur Klärung des Typenmaterials beizutragen. <br>Im Abschnitt Material und Methoden werden die verwendeten Informationsquellen genannt und die Arbeit mit dem Archivmaterial wird beschrieben. Anhand der verfügbaren Unterlagen wurde der Reiseverlauf in vier Abschnitten rekonstruiert: 3.1 Vorbereitung und Anreise bis Constantinopel. – 3.2 Von Constantinopel quer durch das Land bis Adalia und Rhodus (Spätsommer und Herbst 1841). – 3.3 Von Rhodus via Smyrna durch die Gebirge und Küstenländer und zurück nach Rhodus (Winter und Frühjahr 1842). – 3.4 Abschluss der Expedition im Sommer 1842 und Heimreise. Die Reiseroute wird auf zwei Karten getrennt für die Jahre 1841 und 1842 dargestellt. Die erwähnten topographischen Namen und Ortsbezeichnungen (einschließlich aller Typenfundorte), werden lokalisiert und tabellarisch zusammengestellt. Den historischen Namen werden ihre modernen Entsprechungen zugeordnet und die heutige administrative und politische Zugehörigkeit dieser Orte sowie ihre geographischen Koordinaten werden genannt. Die verwendeten historischen Quellen sind in einem separaten Verzeichnis aufgeführt. Aus dem von Loew während dieser Reise gesammelten zoologischen Material wurden 254 Arten beschrieben. Sie werden mit den dazugehörigen Literaturstellen genannt. Es folgt eine Übersicht zur vorgefundenen historischen Etikettierung des von der Reise mitgebrachten Materials in der Dipterensammlung Loew.</p> Joachim Ziegler Jenny Pohl Neal L. Evenhuis Copyright (c) https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/ 2020-12-01 2020-12-01 70 2 203 271 10.21248/contrib.entomol.70.2.203-271 The bees of the genus Hylaeus Fabricius, 1793 of Turkey, with keys to the subgenera and species (Hymenoptera: Anthophila, Colletidae) https://www.contributions-to-entomology.org/article/view/2034 <p>Daten von rund 4000 bisher unveröffentlichten Aufsammlungen der letzten Jahrzehnte aus 40 türkischen Provinzen wurden ausgewertet. Einschließlich der Literaturquellen werden für die Türkei insgesamt 86 Arten der Gattung <em>Hylaeus</em> Fabricius, 1793 aus 10 Untergattungen zusammengestellt. Neu für die Türkei sind 11 Arten: <em>Hylaeus</em> (<em>Dentigera</em>) <em>kahri</em> Förster, 1871, <em>H. </em>(<em>Dentigera</em>)<em> pallidicornis</em> Morawitz, 1876, <em>H. </em>(<em>Hylaeus</em>)<em> deceptorius</em> (Benoist, 1959), <em>H. </em>(<em>Hylaeus</em>)<em> gracilicornis </em>(Morawitz, 1867), <em>H. </em>(<em>Hylaeus</em>)<em> paulus</em> Bridwell, 1919, <em>H. </em>(<em>Hylaeus</em>)<em> trisignatus </em>Morawitz, 1876, <em>H. </em>(<em>Nesoprosopis</em>)<em> pectoralis</em> Förster, 1871, <em>H. </em>(<em>Prosopis</em>)<em> incongruus</em> Förster, 1871, <em>H. </em>(<em>Prosopis</em>)<em> trinotatus</em> (Pérez, 1896), <em>H. </em>(<em>Prosopis</em>)<em> variolaris</em> Morawitz, 1876 und <em>H. </em>(<em>Spatulariella</em>)<em> sulphuripes</em> (Gribodo, 1894). Für 13 Arten, die schon früher nachgewiesen waren, konnten keine neuen Belege gefunden werden. Unser Kenntnisstand über die Verbreitung zahlreicher Arten wird erheblich erweitert. Für die einzelnen Arten wird eine Verbreitungscharakteristik definiert. Zum Beispiel ist <em>H. meridionalis </em>die am weitesten verbreitete Art mit Nachweisen aus 46 Provinzen, die alle geografischen Regionen des Landes abdecken. Andere Arten sind nur aus einer Provinz bekannt, manchmal mit einem einzigen Datensatz. Der östliche Teil der Türkei, insbesondere die Provinz Hakkâri, erweist sich als ein wichtiges Diversitäts-Zentrum für <em>Hylaeus</em>-Arten. Für eine Anzahl von Arten mussten die gültigen Namen revidiert werden. Für die neu festgestellten und die seltenen Arten wurden Verbreitungskarten erstellt. Häufig besuchte Pflanzenarten sind erwähnt. Außerdem werden Bestimmungstabellen für die Untergattungen und die Arten der Türkei gegeben.</p> <p><strong>Nomenklatorische Handlungen<br></strong></p> <p>All species described by Warncke in 1981 and 1992 from Turkey in the genus <em>Prosopis</em> F. have not yet been revised and formally combined with the valid genus name <em>Hylaeus</em> F. There are however a number of online checklists, which have already registered most of these names under <em>Hylaeus</em>. Representatives of these checklists were checked here: <em>The World Bee Checklist</em>, integrated into the ITIS database (ITIS 2020) and <em>Discover Life</em> (Ascher &amp; Pickering 2019). As new combinations, only the missing names are added here.<br><em>Hylaeus (Dentigera) giresunus (Warncke, 1992) – comb. et stat. nov.<br></em><em>Hylaeus (Hylaeus) trochilus (Warncke, 1992) – comb. et stat. nov.<br></em><em>Hylaeus (Paraprosopis) decaocto (Warncke, 1992) – comb. nov.<br></em><em>Hylaeus</em> (<em>Paraprosopis</em>) <em>socheri </em>Dathe, 2010 = <em>H</em>. (<em>Paraprosopis</em>) <em>decaocto</em> (Warncke, 1992) – syn. nov.<br><em>Prosopis</em> <em>styriaca crecca</em> Warncke, 1992 = <em>Hylaeus </em>(<em>Paraprosopis</em>)<em> styriacus</em> Förster, 1871 – stat. nov.<br><em>Hylaeus </em>(<em>Spatulariella</em>)<em> planulus</em> (Warncke, 1981) – comb. nov.<br><em>Hylaeus </em>(<em>Spatulariella</em>)<em> tauricus </em>Warncke, 1981 – comb. nov.</p> Hikmet Özbek Holger H. Dathe Copyright (c) https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/ 2020-12-01 2020-12-01 70 2 273 346 10.21248/contrib.entomol.70.2.273-346 Widmungen für Bernhard Klausnitzer anlässlich seines 80. Geburtstages https://www.contributions-to-entomology.org/article/view/2035 <p>Widmungen von Dieter Stöckel, Thomas Keil, Max Sieber, Jörg Gebert, Wolf-Harald Liebig, Heinz Sbieschne, Uwe Hornig, Uwe Fischer, Joachim Schmidt, Manfred und Barbara Uhlig, Wolfgang Schawaller, Ivan Löbl, Wolfgang Zimmermann, Robert Trusch, Gerald Moritz</p> Holger H. Dathe Copyright (c) https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/ 2020-12-01 2020-12-01 70 2 347 358 10.21248/contrib.entomol.70.2.347-358 New taxa and new records of Afrotropical Epermeniidae (Lepidoptera) with a distributional checklist https://www.contributions-to-entomology.org/article/view/2036 <p>Die Bearbeitung einer Ausbeute von David Agassiz aus verschiedenen Ländern Afrikas und aus Madagaskar sowie einiger von Wolfram Mey gesammelter Exemplare ergab neben der Bestätigung früherer Fundnachweise die Möglichkeit der Beschreibung von zwei neuen Arten (<em>Epermenia </em>(<em>Calotripis</em>)<em> larseni</em> und <em>E. </em>(<em>C.</em>)<em> albofasciata</em>), die Beschreibung der bisher unbekannten weiblichen Genitalien von <em>Epermenia minuta</em> Gaedike, 2004 und <em>Ochromolopis namibica </em>Gaedike, 2004 und der männlichen Genitalien von <em>Ochromolopis</em> <em>xeropa</em> (Meyrick, 1909). Für Zimbabwe konnten zwei Erstfunde (<em>Africepermenia tanzanica</em> Gaedike, 2004 und <em>Phaulernis montuosa</em> Gaedike, 2013) und für Kenia ein Erstfund (<em>Epermenia triacuta</em> Gaedike, 2013) gemacht werden. Die Verbreitungsliste zeigt den gegenwärtigen Stand der Verbreitung in der Afrotropischen Region.<br><br></p> <p><strong>Nomenklatorische Handlungen<br></strong></p> <p><em>Epermenia</em> (<em>Calotripis</em>) <em>larseni</em> spec. nov. – <a href="http://zoobank.org/NomenclaturalActs/FD37A601-032A-472B-9599-9E6DBCE52738">urn:lsid:zoobank.org:act:FD37A601-032A-472B-9599-9E6DBCE52738</a><br><em>Epermenia </em>(<em>Calotripis</em>) <em>albofasciata </em>spec. nov. – <a href="http://zoobank.org/NomenclaturalActs/EB6346C8-5761-4BFE-96F1-1FFD4B0A8FF0">urn:lsid:zoobank.org:act:EB6346C8-5761-4BFE-96F1-1FFD4B0A8FF0</a></p> Reinhard Gaedike Copyright (c) https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/ 2020-12-01 2020-12-01 70 2 359 364 10.21248/contrib.entomol.70.2.359-364 Contribution to the knowledge of Ichneumoninae of Siberia and Far East Russia (Hymenoptera, Ichneumonidae) https://www.contributions-to-entomology.org/article/view/2037 <p>In dieser Arbeit werden Fundorte von 81 Ichneumoninae aus Sibirien oder Fernost-Russland aufgeführt. 44 von ihnen sind bisher nicht aus diesen Regionen nachgewiesen worden, 25 Arten sind Neunachweise für die gesamte ostpaläarktische Fauna.<br>Elf Arten werden neu beschrieben: <em>Aoplus ocellator</em> spec. nov., <em>Ectopius sibiricus </em>spec. nov., <em>Hoplismenus flagellator</em> spec. nov., <em>Ichneumon brevimaculatus</em> spec. nov., <em>Ichneumon flavocoxalis</em> spec. nov., <em>Ichneumon flavotibialis</em> spec. nov., <em>Ichneumon megextenorius</em> spec. nov., <em>Ichneumon pilocephalus</em> spec. nov., <em>Ichneumon taegeri</em> spec. nov., <em>Monontos baikalensis </em>spec. nov. und <em>Protichneumon nigriventris</em> spec. nov. Außerdem wird eine neue Unterart beschrieben: <em>Chasmias paludator</em> <em>sibiricus </em>subspec. nov<em>.</em><br>Für <em>Coelichneumon septenus</em> Townes et al., 1965 wird ein neues Weibchen beschrieben. Die Gattung <em>Monontos</em> Uchida wird von den Heresiarchini zu den Ichneumonini transferriert.<br><br></p> <p><strong>Nomenklatorische Handlungen<br></strong></p> <p><em>Aoplus ocellator</em> spec. nov. – <a href="http://zoobank.org/NomenclaturalActs/48A8BD7B-482E-46DB-A330-DD5EEB39DE4C">urn:lsid:zoobank.org:act:48A8BD7B-482E-46DB-A330-DD5EEB39DE4C</a><em><br>Ectopius sibiricus </em>spec. nov. – <a href="http://zoobank.org/NomenclaturalActs/AD4C044E-A817-41C5-B24B-83085E159819">urn:lsid:zoobank.org:act:AD4C044E-A817-41C5-B24B-83085E159819</a><em><br>Hoplismenus flagellator</em> spec. nov. – <a href="http://zoobank.org/NomenclaturalActs/675CC203-04A9-4B23-9247-880562A8B0C4">urn:lsid:zoobank.org:act:675CC203-04A9-4B23-9247-880562A8B0C4</a><em><br>Ichneumon brevimaculatus</em> spec. nov. – <a href="32A6E211-9DC7-4E78-A7C4-D7C1FD8F1A6C">urn:lsid:zoobank.org:act:32A6E211-9DC7-4E78-A7C4-D7C1FD8F1A6C</a><em><br>Ichneumon flavocoxalis</em> spec. nov. – <a href="http://zoobank.org/NomenclaturalActs/F0B7571F-F53D-4F5E-AEF7-E8E0DEC72F1D">urn:lsid:zoobank.org:act: F0B7571F-F53D-4F5E-AEF7-E8E0DEC72F1D</a><em><br>Ichneumon flavotibialis </em>spec. nov. – <a href="http://zoobank.org/NomenclaturalActs/07E8B9DD-3819-4F13-B988-5FAC6CBA25C3">urn:lsid:zoobank.org:act:07E8B9DD-3819-4F13-B988-5FAC6CBA25C3</a><em><br>Ichneumon megextenorius</em> spec. nov. – <a href="http://zoobank.org/NomenclaturalActs/3F921DA4-7285-4328-85AB-C32096485FA8">urn:lsid:zoobank.org:act:3F921DA4-7285-4328-85AB-C32096485FA8</a><em><br>Ichneumon pilocephalus</em> spec. nov. – <a href="http://zoobank.org/NomenclaturalActs/FCB03748-C2BF-47B5-9439-397B6E944973">urn:lsid:zoobank.org:act:FCB03748-C2BF-47B5-9439-397B6E944973</a><br><em>Ichneumon taegeri</em> spec. nov. – <a href="http://zoobank.org/NomenclaturalActs/2EFB6CDD-10E9-4D81-8639-D8E54F68DC08">urn:lsid:zoobank.org:act:2EFB6CDD-10E9-4D81-8639-D8E54F68DC08</a><em><br>Monontos baikalensis </em>spec. nov. – <a href="http://zoobank.org/NomenclaturalActs/FD6CE0F9-611F-4590-9511-6DBABF35EE9A">urn:lsid:zoobank.org:act:FD6CE0F9-611F-4590-9511-6DBABF35EE9A</a><em><br>Protichneumon nigriventris</em> spec. nov. – <a href="http://zoobank.org/NomenclaturalActs/98F723A9-B2A8-44D8-B118-83F88FAEAE7E">urn:lsid:zoobank.org:act:98F723A9-B2A8-44D8-B118-83F88FAEAE7E</a></p> Matthias Riedel Copyright (c) https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/ 2020-12-01 2020-12-01 70 2 365 386 10.21248/contrib.entomol.70.2.365-386 Goulet, H. 2020: Nearctic Tenthredo: a monograph of the verticalis and prosopa groups (Hymenoptera: Tenthredinidae). – In: Nova Supplementa Entomologica, Müncheberg 26: 1–178 https://www.contributions-to-entomology.org/article/view/2038 <p>-</p> Henri Goulet Copyright (c) https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/ 2020-12-01 2020-12-01 70 2 387 388 10.21248/contrib.entomol.70.2.387-388