Opiinae aus dem Ötztal (Österreich) (Hymenoptera: Braconidae).

  • Maximilian Fischer

Abstract

Die vom Autor in den Jahren 1968, 1969 und 1973 im Ötztal (Tirol) gesammelten Opiinae (Hymenoptera, Braconidae) werden dargestellt. Die Ergebnisse der Ausbeuten 1969 und 1973 werden im Detail publiziert. Die Häufigkeit der Arten wurde in absoluten Zahlen und Prozentanteilen der Ausbeuten ermittelt. Im Ötztal wurden insgesamt 40 Opius-Arten und 9 Biosteres-Arten festgestellt, darunter Opius pirchitticola, der neu beschrieben wird. Ein Vergleich der Ausbeuten in drei Höhenstufen um 1200 m, 1450-1500 m ergibt, dass die Zahl der erbeuteten Opiinae in 1900-1950 m nicht nur absolut kleiner, sondern dass auch ihr Prozentanteil an der Gesamtausbeute auf weniger als die Hälfte abnimmt. Die Verbreitung einiger Arten wird diskutiert, ebenso der Anteil der Fauna des Ötztales an der bekannten Weltfauna, der paläarktischen Fauna und der Fauna Österreichs. 11 Arten sind neu für Österreich.

Nomenklatorische Handlungen

pirchitticola Fischer, 1974 (Opius), spec. n.

Veröffentlicht
1974-06-30
Zitationsvorschlag
Fischer, M. 1974: Opiinae aus dem Ötztal (Österreich) (Hymenoptera: Braconidae). - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 24(1-4): 73-86 - doi: 10.21248/contrib.entomol.24.1-4.73-86
Seiten
73-86
Rubrik
Artikel