Limnologische und systematische Studien an Ceratopogoniden (Diptera: Nematocera).

  • Peter Havelka

Abstract

Über drei im Hessischen Bergland bei Schlitz gelegenen Bächen (Breitenbach, Btb; Rohrwiesenbach, Rwb; Kalkbach, Kb) wurden Fanghäuser sowohl im Rhithral als auch im Krenal, errichtet. In den untersuchten Bachabschnitten wurden insgesamt 75 Arten festgestellt. 24 Arten wie beispielsweise Ceratopogon gracilipes, Ceratopogon grandiforceps oder Forcipomyia nigrans wurden erstmals für das untersuchte Verbreitungsgebiet nachgewiesen. Für alle aufgefundenen Arten (außer Gattung Culicoides) werden Flügel, Antenne, Palpus, Mandibel, Spermatheke und Hypophygium dargestellt und in ihren morphologischen Details beschrieben. Die Verbreitung der einzelnen Arten in den verschiedenen geographischen Regionen Europas wird dargestellt. Ein Vorkommen dieser Arten außerhalb Europas wird, soweit bekannt, im Abschnitt Verbreitung vermerkt. In der Literatur angegebene Flugzeiten werden mit den an den Untersuchungsorten festgestellten Flugzeiten verglichen. Abschließend werden für jede Art die Biologie, das bevorzugte Biotop oder sonstige erwähnenswerte Tatsachen, soweit bekannt, kurz zusammengefasst.

Veröffentlicht
1976-12-30
Zitationsvorschlag
Havelka, P. 1976: Limnologische und systematische Studien an Ceratopogoniden (Diptera: Nematocera). - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 26(1): 211-305 - doi: 10.21248/contrib.entomol.26.1.211-305
Seiten
211-305
Rubrik
Artikel