Der Verlauf der Progradation der Getreidelaus (Macrosiphum avenae (Fabricius)) im Winterweizen und die Möglichkeit der kurzfristigen Befallsvorhersage.

  • Bernd Freier
  • Theo Wetzel

Abstract

Auf großflächigen Winterweizenschlägen des Bezirkes Halle wurden in den Jahren 1969 bis 1978 die Abundanzdynamik von Macrosiphum avenae (Fabricius) und die Entstehung von Gradationen untersucht. Der Verlauf der Progradation weist in seiner zeitlichen Abgrenzung und vor allem im Bezug zu den Entwicklungsstadien der Weizenpflanze eine hohe Regelmäßigkeit auf. Von besonderem Interesse für eine kurzfristige Befallsvorhersage sind die quantitativen Zusammenhänge beim Verlauf der Progradation. Zwischen dem Beginn des Ährenschiebens, dem Anfang und Abschluß der Blüte einerseits und dem Abundanzmaximum andererseits, vervielfachten sich die Populationen im Durchschnitt der Jahre um die Faktoren 207,5; 28,1 und 4,0. Die aktuellen Werte variierten in Abhängigkeit von den saisonspezifischen ökologischen Bedingungen. Aus der Kenntnis des Massenwechsels von Macrosiphum avenae (Fabricius) werden das System der Überwachung und die Bekämpfungsrichtwerte abgeleitet.

Veröffentlicht
1980-12-30
Zitationsvorschlag
Freier, B., & Wetzel, T. 1980: Der Verlauf der Progradation der Getreidelaus (Macrosiphum avenae (Fabricius)) im Winterweizen und die Möglichkeit der kurzfristigen Befallsvorhersage. - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 30(1): 137-143 - doi: 10.21248/contrib.entomol.30.1.137-143
Seiten
137-143
Rubrik
Artikel