Revision der europäischen Aulacidae (Hymenoptera - Evanioidea).

  • Joachim Oehlke

Abstract

Auf Grund häufig unbekannt gebliebener Literatur und unterschiedlicher nomenklatorischer Deutungen war eine Bestimmung der Arten dieser Familie bisher nicht möglich. An Hand von Typenuntersuchungen, der Festlegung von Lectotypen und der Beschreibung zweier bislang unbekannter Geschlechter werden neun Arten für Europa nachgewiesen und Bestimmungstabellen der ausnahmslos seltenen Schmarotzerwespen vorgelegt.

Nomenklatorische Handlungen

gibbator (Thunberg, 1822) (Pristaulacus), Lectotype described as Ichneumon gibbator
gloriator (Fabricius, 1804) (Pristaulacus), Lectotype described as Bassus gloriator

Veröffentlicht
1983-12-31
Zitationsvorschlag
Oehlke, J. 1983: Revision der europäischen Aulacidae (Hymenoptera - Evanioidea). - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 33(2): 439-447 - doi: 10.21248/contrib.entomol.33.2.439-447
Seiten
439-447
Rubrik
Artikel