Studies on the neuro-endocrine complex of Bagrada hilaris Burm. (Hemiptera: Pentatomidae).

  • K. C. Pandey
  • S. A. Faruqui

Abstract

Bagrada hilaris Burm., ein verbreiteter Schädling auf Kreuzblütlern, wurde mit histologischen Methoden und mit in situ Färbung eingehend auf Verteilung und Typen von neurosekretorischen Zellen (NSC), auf neurosekretorische Bahnen (NSP), auf Speicherorgane und auf endokrine Drüsen untersucht. Der Pars intercerebralis des Gehirns besteht aus zwei Gruppen von NSC in jedem Lappen, die mediale und die laterale Gruppe bestehen aus verschiedenen Typen von NSC. Das Tritocerebrum des Gehirns enthält auch einige neurosekretorische Zellen. Das Sekret (NSM) der medialen Gruppe wird von NCC I zur Aorta transportiert, die als neurophämales Organ für dieses Sekret dient, während das NSM von den lateralen Zellen von NCC II zur Aorta gebracht wird, die als neurohämales Organ für dieses Material wirkt. Zwei den medialen Zellen ähnliche NSC wurden im subösophagealen Ganglion festgestellt. Das Sekret dieser Zellen wir zur Aorta transportiert. Die histologischen Einzelheiten der endokrinen Drüsen, d.h. CC und CA, werden ebenfalls erörtert. Ihre Verbindung miteinander und mit den NSC wird beschrieben.

Veröffentlicht
1987-12-31
Zitationsvorschlag
Pandey, K. C., & Faruqui, S. A. 1987: Studies on the neuro-endocrine complex of Bagrada hilaris Burm. (Hemiptera: Pentatomidae). - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 37(2): 425-431 - doi: 10.21248/contrib.entomol.37.2.425-431
Seiten
425-431
Rubrik
Artikel