Ergebnisse einer erweiterten Auswertung von Gelbschalenfängen im Rahmen phänologischer Untersuchungen im Pflanzenschutz.

  • Herbert Köppen
  • Dieter Hülbert

Abstract

Der Beitrag informiert über erweiterte Auswertung dreijähriger Gelbschalenfänge auf der phänologischen Basis Hohenfinow des Institutes für Pflanzenschutzforschung Kleinmachnow. Im Gegensatz zu der allgemein üblichen Verfahrensweise im Pflanzenschutz, bei der insbesondere Rapsschaderreger und Blattläuse überwacht werden, galten die hier vorgenommenen Untersuchungen den in großen Mengen in den Gelbschalen anfallenden Käfer- und Fliegenarten in den Fruchtarten Winterweizen, Wintergerste und Kartoffeln. Insgesamt wurden 47 überwachungswürdige Arten registriert, darunter 15 Dipteren- und 15 Coleopterenarten, die kontinuierlich in ihrer phänologischen Entwicklung erfaßt und deren Populationsentwicklung tabellarisch dargestellt wurde. Möglichkeiten zur Effektivitätssteigerung dieser Überwachungsmethode zeichnen sich in der besseren Organisation der Auswertung in den Phänobasen insbesondere durch Erweiterung der Determinationskapazität ab.

Veröffentlicht
1989-12-31
Zitationsvorschlag
Köppen, H., & Hülbert, D. 1989: Ergebnisse einer erweiterten Auswertung von Gelbschalenfängen im Rahmen phänologischer Untersuchungen im Pflanzenschutz. - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 39(2): 367-375 - doi: 10.21248/contrib.entomol.39.2.367-375
Seiten
367-375
Rubrik
Artikel