The diving beetles of the Kuril Archipelago in the Far East of Russia (Coleoptera: Dytiscidae).

  • Anders N. Nilsson
  • Noboru Minakawa
  • Pontus B. H. Oberg

Zusammenfassung

Nach Literaturangaben sowie Untersuchungen von Museumsmaterial und Ausbeuten der in den letzten Jahren durchgeführten Expeditionen sind die Schwimmkäfer (Dytiscidae) auf den Kurilen im Nordwest-Pazifik mit 24 Arten vertreten. Über die 357 adulten und 50 larvalen Dytisciden, die während der gemeinsamen amerikanisch-japanisch-russischen Expedition 1994 und 1995 auf den südlichen und mittleren Kurilen gesammelt wurden, wird detailliert berichtet. Die folgenden fünf Arten werden erstmals für die Kurilen nachgewiesen: Hydroporus uenoi Nakane, Platambus pictipennis (Sharp), Agabus japonicus Sharp, Ilybius nakanei Nilsson, und Graphoderus zonatus (Hoppe). Die Zahl der auf den einzelnen Inseln festgestellten Arten lag zwischen 1 und 11; den höchsten Artenreichtum zeigen die größten Inseln auf beiden Seiten des Großen Kurilen-Kamms. Auf den südlichen Kurilen dominieren die ussurisch-japanischen Arten, die auch von Sakhalin und Hokkaido bekannt sind, während sich die Fauna der nördlichen Kurilen durch einen hohen Anteil holarktischer und paläarktischer Arten auszeichnet, die auch in Kamtschatka vorkommen.

Veröffentlicht
1997-08-04
Seiten
365-376
Rubrik
Artikel
Zitationsvorschlag
Nilsson, A., Minakawa, N., & Oberg, P. 1997: The diving beetles of the Kuril Archipelago in the Far East of Russia (Coleoptera: Dytiscidae). - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 47(2): 365-376 - doi: 10.21248/contrib.entomol.47.2.365-376