A remarkable Dominican amber species of Cylindromyrmex with Brazilian affinities and additions to the generic revision (Hymenoptera: Formicidae).

  • Maria L. Andrade

Abstract

Nach zwei geflügelten Gynen aus Dominikanischem Bernstein wird Cylindromyrmex inopinatus sp. n. beschrieben. Die neue fossile Art scheint die Schwesterart der rezenten C. longiceps aus Brasilien zu sein. C. inopinatus und C. longiceps unterscheiden sich von allen anderen Arten der Gattung durch einen besonders langgestreckten Kopf, der etwa ein Drittel länger als breit ist, und durch einen schmaleren Abstand zwischen den Stirnleisten. Mit C. inopinatus sind nunmehr drei fossile Arten aus Bernstein bekannt, denen zehn rezente Arten gegenüberstehen. Das bislang unbekannte Männchen von C. longiceps André wird beschrieben, und es werden zusätzliche Daten zur Verbreitung von C. brasiliensis, brevitarsus, escobari, godmani, longiceps, meinerti und whymperi genannt. Der Bestimmungsschlüssel für die Männchen von Cylindromyrmex (de Andrade 1998) wurde zur Einfügung von C. longiceps teilweise überarbeitet.

Nomenklatorische Handlungen

inopinatus de Andrade, 2001 (Cylindromyrmex), spec. n.

Veröffentlicht
2001-09-14
Zitationsvorschlag
Andrade, M. L. 2001: A remarkable Dominican amber species of Cylindromyrmex with Brazilian affinities and additions to the generic revision (Hymenoptera: Formicidae). - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 51(1): 51-63 - doi: 10.21248/contrib.entomol.51.1.51-63
Seiten
51-63
Rubrik
Artikel