First record of Cordyla Meigen and Monoclona Mik from the Oriental region (Diptera: Mycetophilidae).

  • Jan Ševčík

Zusammenfassung

Cordyla orientalis sp. n. und Monoclona laosensis sp. n. werden aus Süd-Laos vom Bolaven-Plateau beschrieben. Für die orientalische Region sind das die ersten Nachweise aus den sonst holarktisch verbreiteten Gattungen. - Die neue Cordyla-Spezies gehört zur Artengruppe mit gelblicher Färbung, 12 Fühlergeißeln und langem Stiel der Cu-Gabel. Somit steht sie den paläarktischen Arten Cordyla flaviceps (Staeger, 1840) und C. fasciata Meigen, 1830 äußerst nahe. Die neue Monoclona-Spezies gehört zur Artengruppe mit ventral getrennten Gonocoxiten, wodurch sie in die Nähe von Monoclona silvatica Zaitzev, 1983, M. orientalis Zaitzev, 1983 und M. rufilatera (Walker, 1837) zu stellen ist.

Nomenklatorische Handlungen

orientalis Ševčík, 2001 (Cordyla), spec. n.
laosilvatica Ševčík, 2001 (Monoclona), 2001

Veröffentlicht
2001-09-14
Seiten
155-160
Rubrik
Artikel
Zitationsvorschlag
Ševčík, J. 2001: First record of Cordyla Meigen and Monoclona Mik from the Oriental region (Diptera: Mycetophilidae). - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 51(1): 155-160 - doi: 10.21248/contrib.entomol.51.1.155-160