Die Bienengattung Colletes Latreille 1802 in der Mongolei sowie Beschreibungen neuer Arten aus Sibirien und den Gebirgen Zentralasiens (Hymenoptera, Apidae, Colletinae).

  • Michael Kuhlmann
  • Manfred Dorn

Zusammenfassung

Basierend auf dem Material der Expeditionen von Dr. Z. Kaszab (Budapest) und der Martin-Luther-Universität (Halle/Saale) werden die in der Mongolei vorkommenden Arten der Bienengattung Colletes Latreille behandelt. Insgesamt 27 Taxa sind bislang bekannt geworden, von denen vier erstmals beschrieben werden: Colletes kaszabi Kuhlmann sp. n. (Männchen, Weibchen), Colletes ebmeri Kuhlmann sp. n. (Männchen, Weibchen), Colletes dorni Kuhlmann sp. n. (Weibchen), Colletes wacki Kuhlmann sp. n. (Weibchen). Neu beschrieben werden weiterhin vier Arten aus Gebirgen Zentralasiens außerhalb der Mongolei und aus Sibirien: Colletes paratibeticus Kuhlmann sp. n. (Männchen, Weibchen), Colletes tadschikus Kuhlmann sp. n. (Männchen), Colletes ulrikae Kuhlmann sp. n. (Männchen), Colletes annapurnensis Kuhlmann sp. n. (Männchen, Weibchen).

Stichwörter

Colletes, Mongolia, Asia, bees, Apoidea, faunistics.

Nomenklatorische Handlungen

annapurnensis Kuhlmann, 2002 (Colletes), spec. n.
dorni Kuhlmann, 2002 (Colletes), spec. n.
ebmeri Kuhlmann, 2002 (Colletes), spec. n.
kaszabi Kuhlmann, 2002 (Colletes), spec. n.
paratibeticus Kuhlmann, 2002 (Colletes), spec. n.
tadschikus Kuhlmann, 2002 (Colletes), spec. n.
ulrikae Kuhlmann, 2002 (Colletes), spec. n.
wacki Kuhlmann, 2002 (Colletes), spec. n.

Veröffentlicht
2002-08-31
Seiten
85-109
Rubrik
Artikel
Zitationsvorschlag
Kuhlmann, M., & Dorn, M. 2002: Die Bienengattung Colletes Latreille 1802 in der Mongolei sowie Beschreibungen neuer Arten aus Sibirien und den Gebirgen Zentralasiens (Hymenoptera, Apidae, Colletinae). - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 52(1): 85-109 - doi: 10.21248/contrib.entomol.52.1.85-109