Myrmecology in the internet: Possibilities of information gathering (Hymenoptera, Formicidae).

  • Christiana Klingenberg
  • Manfred Verhaagh

Zusammenfassung

Für Ameisen gibt es mittlerweile ein sehr gut entwickeltes Informationssystem im Internet. Weltweit bieten zahlreiche Myrmekologen brauchbare Informationen in Form von Textbeiträgen, Bildern und Datenbanken an. Ein guter Teil der Information beschäftigt sich mit regionalen Faunen bzw. biogeographischen Regionen, z.B. in Form von Artenlisten und Verbreitungskarten. Viele Internetseiten handeln auch spezielle Ameisentaxa ab, stellen dichotome oder gar interaktive Bestimmungsschlüssel vor und offerieren ausführliche Informationen zur Biologie und Verbreitung der Arten. Die Texte werden häufig durch Bilder präparierter oder lebender Ameisen ergänzt. Es lassen sich auch detaillierte Seiten über Anatomie, Präparation, Haltung und Schutz finden. Diskussionsforen bieten die Möglichkeit, sich über alle Aspekte der Myrmekologie mit Gleichgesinnten auszutauschen. Ein wichtiges Angebot speziell für taxonomisch Interessierte ist die zunehmende Zahl von Sammlungs- und Typenlisten.

Stichwörter

ants, Formicidae, internet based information, database, type images.

Veröffentlicht
2005-12-27
Seiten
485-498
Rubrik
Artikel
Zitationsvorschlag
Klingenberg, C., & Verhaagh, M. 2005: Myrmecology in the internet: Possibilities of information gathering (Hymenoptera, Formicidae). - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 55(2): 485-498 - doi: 10.21248/contrib.entomol.55.2.485-498