Neue Erkenntnisse über die Systematik der Cicadetta montana Gruppe (Auchenorrhyncha: Cicadoidea: Tibicinidae).

  • Matija Gogala

Zusammenfassung

Die Bergsingzikade Cicadetta montana (Scopoli, 1772) ist nach bioakustischen Untersuchungen ein Artenkomplex morphologisch schwer unterscheidbarer Arten. Die eigentliche C. montana wurde ursprünglich nach Exemplaren aus der Umgebung von Idrien (Idrija) im heutigen Slowenien beschrieben. Im europäischen Raum kann man akustisch nach dem Lockgesang eindeutig mehrere Arten unterscheiden. Die artspezifischen Gesänge der folgenden Arten sind in der Arbeit dargestellt: Cicadetta montana, C. brevipennis Fieber, 1876, C. cerdaniensis Puissant & Boulard, 2000, C. macedonica Schedl, 1999 und C. podolica Eichwald, 1830. Die geographische Verbreitung der einzelnen Arten in Mitteleuropa müsste man mit Hilfe von bioakustischen Methoden neu bestimmen.

Stichwörter

mountain cicada, Cicadetta montana, Cicadetta brevipennis, Cicadetta cerdaniensis, Cicadetta macedonica, Cicadetta podolica, acoustics, calling song.

Veröffentlicht
2006-12-15
Seiten
369-376
Rubrik
Artikel
Zitationsvorschlag
Gogala, M. 2006: Neue Erkenntnisse über die Systematik der Cicadetta montana Gruppe (Auchenorrhyncha: Cicadoidea: Tibicinidae). - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 56(2): 369-376 - doi: 10.21248/contrib.entomol.56.2.369-376