Ein dunkelflügliges Weibchen von Calopteryx splendens bei Wesel/Niederrhein mit Diskussion der östlichen ssp. ancilla (Selys, 1853).

  • Eberhard G. Schmidt

Zusammenfassung

Ein dunkelflügliges Weibchen von Calopteryx splendens wurde am 16.07.1995 an der Issel bei Wesel per Fernglas entdeckt und fotografisch dokumentiert (Fig. 1). Es war ein Einzeltier unter Hunderten mit den typisch grünlich hyalinen Flügeln. Weibchen mit ausgedehnt dunklen Flügeln sollen für die osteuropäische ssp. ancilla (Selys, 1853; „race de Prusse“ aus Ostpreußen nach Selys & Hagen, 1854) typisch sein, jedoch sind aktuelle Daten oder neuere fotografische Belege dazu in der deutschsprachigen Literatur kaum zu finden. In die meisten der gängigen Bestimmungswerke sind dunkelflüglige Weibchen, die auf den ersten Blick C. virgo Männchen gleichen, nicht aufgenommen worden. Die ancilla-Männchen sind dadurch ausgezeichnet, daß das blaue Band der Flügel proximad weit über den Nodus und distad meistens nahezu oder ganz bis zur Flügelspitze reicht (Fig. 2). Eine Tendenz dazu ist in N-Deutschland (steigend von West nach Ost) zu erkennen (Fig. 3-4). Die Dunkel-Färbung der Flügel bei den wenigen bekannten Weibchen ist dagegen recht einheitlich ausgedehnt (entsprechend der Fig. 1). Das spricht genetisch für einen rezessiv-dominanten „Ja-Nein“-Mechanismus, der zugleich die Seltenheit in der Übergangszone erklärte. Es besteht jedoch ein hohes Informationsdefizit zur taxonomischen und geografischen Abgrenzung der Unterart. Es soll mit diesem Beitrag für die dunkelflüglige Weibchen-Farbform sensibilisiert und das Monitoring von ancilla vor allem im Gebiet der Oder/Neiße und östlich davon angeregt werden. – Vorangestellt werden eine kritische Diskussion der unscharfen Begriffe „Rasse“ bzw. „andromorph“/„androchrome“ für derartige Farbformen, ein Hinweis auf den Stellenwert der Molekulargenetik für die phylogenetische Systematik und auf die nomenklatorische Problematik der ssp. ancilla im nördlichen Mitteleuropa.

Stichwörter

Odonata, subspecies, colour variety, distribution, sex dimorphism, Eastern Europe.

Veröffentlicht
2006-12-15
Seiten
422-432
Rubrik
Artikel
Zitationsvorschlag
Schmidt, E. 2006: Ein dunkelflügliges Weibchen von Calopteryx splendens bei Wesel/Niederrhein mit Diskussion der östlichen ssp. ancilla (Selys, 1853). - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 56(2): 422-432 - doi: 10.21248/contrib.entomol.56.2.422-432