Changes in lucerne pollinating wild bee assemblages in Hungary from the pre-pesticide era to 2007.

Autor/innen

  • Lajos Tanács
  • Pál Benedek
  • László Móczár

DOI:

https://doi.org/10.21248/contrib.entomol.59.2.335-353

Abstract

Als Ergebnis von fünf landesweiten Erhebungen seit der Zeit vor der Pestizid-Ära bis in die Gegenwart (1954-1956, 1967-1968, 1971-1972, 1998-2002, 2003-2007) wurden artenreiche Wildbienenzönosen an blühenden Luzernefeldern ermittelt. 196 Bienenarten, einschließlich der Honigbiene, wurden nachgewiesen. Aus dem Vergleich der Artenspektren der Blütenbesucher kann geschlossen werden, dass sich die Wildbienenzönosen in diesem Zeitabschnitt von etwas mehr als fünfzig Jahren deutlich verändert haben. Zunächst wurde ein dramatischer Rückgang von Eucera- und Tetralonia-Arten mit mittellanger Flugperiode zwischen der Zeit vor der Pestizid-Ära (1954-1956) bis in die Pestizid-Ära in Ungarn (1967-1968) festgestellt. Dieser Zustand blieb bis zur heutigen Zeit unverändert. Die Hauptursachen für diese Entwicklung sind der verstärkte Einsatz von Pestiziden auf Kulturböden sowie das Aufkommen einer regelmäßigen mechanischen Unkrautbekämpfung entlang von Straßen, Gräben und auf Kulturflächen. Ferner ist der Rückgang unkultivierter Flächen in Feldern und naturnahen Gebieten zugunsten einer intensiveren Agrarlandnutzung eine weitere Ursache für die bedeutende Veränderung in den Wildbienenzönosen. Gleichzeitig ist der Anteil von Hochsommer-Wildbienenarten mit kurzer Flugperiode (Melitta leporina (Pz.), Rhophitoides canus Ev.) während der 50er bis späten 60er Jahren beträchtlich größer geworden, weil sowohl die Anbaufläche für Luzerne als auch die Schlaggröße der Luzerne-Felder erheblich vergrößert worden waren. Dadurch wurden die Pollen-Ressourcen und Nistmöglichkeiten für diese spezialisierten Bienen vermehrt. Jedoch kehrt sich diese Tendenz im letzten Jahrzehnt um, weil die Nachfrage nach Futter-Leguminosen stark nachließ. In den letzten Jahren scheint sich ein neuer Trend entwickelt zu haben: die Dominanz von Hummeln (Bombus-Arten) hat stark zugenommen, die Abundanz von anderen Wildbienengruppen hat dagegen abgenommen.

Stichwörter

wild bees, changing dominance, effect of changing agriculture.

Downloads

Veröffentlicht

2009-12-15

Zitationsvorschlag

Tanács, L., Benedek, P., & Móczár, L. 2009: Changes in lucerne pollinating wild bee assemblages in Hungary from the pre-pesticide era to 2007. - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 59(2): 335–353 - doi: 10.21248/contrib.entomol.59.2.335-353

Ausgabe

Rubrik

Artikel
Seiten
335-353