The reappearance of Pseudoclavellaria amerinae (Linnaeus, 1758) in Germany (Hymenoptera, Cimbicidae).

  • Andrew D. Liston
  • Peter Skacel

Zusammenfassung

Die Keulhorn-Blattwespe Pseudoclavellaria amerinae wurde zuletzt 1976 in Deutschland gefunden und deshalb in der neuesten Roten Liste der gefährdeten Arten Deutschlands als ausgestorben eingestuft. Zwei neuere Funde in Sachsen-Anhalt werden gemeldet und im Rahmen der älteren Verbreitungsdaten diskutiert. Die meisten Nachweise von P. amerinae in Deutschland stammen von Weichholzauen entlang der großen Flüsse und deren Nebenflüsse im Tiefland. Im östlichen Deutschland sind historische und aktuelle Vorkommen am Flusssystem der Elbe konzentriert. Daten zu den Futterpflanzen der Larve werden ausgewertet. Diese sind in erster Linie glattblättrige Salix-Arten (insbesondere S. fragilis und S. alba), mit Populus-Arten als wichtige sekundäre Wirtspflanzen.

Stichwörter

sawfly, distribution, Europe, Elbe, host plants, floodplain forest.

Veröffentlicht
2015-06-30
Seiten
125-129
Rubrik
Artikel
Zitationsvorschlag
Liston, A., & Skacel, P. 2015: The reappearance of Pseudoclavellaria amerinae (Linnaeus, 1758) in Germany (Hymenoptera, Cimbicidae). - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 65(1): 125-129 - doi: 10.21248/contrib.entomol.65.1.125-129