Untersuchungen über die Wirkung verschiedener Substanzen als Lock- oder Fraßstoff auf einige Insektenarten (Vorläufige Mitteilung).

  • Cord Gottschalk

Abstract

1. In Lock- und Dressurversuchen konnte ein Attraktivstoff für die Stubenfliegen Musca domestica L. bzw. Fannia canicularis L. bisher nicht gefunden werden. - 2. Kartoffelkäfer (Leptinotarsa decemlineata L.) bevorzugten mit Rohrzuckerlösung getränkte Köder vor solchen, die mit einer wäßrigen Acetaldehydlösung behandelt worden waren. Galaktoseköder wurden dagegen nicht befressen. Es ergaben sich Hinweise, daß auf Geraniol dressierte Kartoffelkäfer im folgenden wenigstens anfänglich diesen Duft vor demjenigen des Kartoffellaubes bevorzugen. - 3. Von Maikäfern (Melolontha vulgaris L.) wurde das Laub sehr verschiedener, auch krauliger Pflanzen befressen. Hierbei wirkten Tannin- bzw. Rohrzucker-Netzmittel-Lösungen in der Regel fraßsteigernd.

Veröffentlicht
1957-03-31
Zitationsvorschlag
Gottschalk, C. 1957: Untersuchungen über die Wirkung verschiedener Substanzen als Lock- oder Fraßstoff auf einige Insektenarten (Vorläufige Mitteilung). - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 7(1-2): 177-179 - doi: 10.21248/contrib.entomol.7.1-2.177-179
Seiten
177-179
Rubrik
Artikel