Sympecma paedisca Brauer in Mecklenburg nebst Bemerkungen zu ihrer Verbreitungsgeschichte.

  • Dietrich Kühlmann

Abstract

1. In den Jahren 1953 und 1954 wurde Sympecma paedisca Brauer an zwei Stellen Ostmecklenburgs festgestellt; somit sind jetzt in Mitteleuropa fünf Areale ihres Vorkommens bekannt. - 2. Auf Grund ihrer heutigen im Westen disjunkten Verbreitung darf man vermuten, daß sich ihr ursprüngliches Wohngebiet kontinuierlich von Japan durch die gemäßigte paläarktische Region bis nach Holland und der Schweiz erstreckte. Im Westen wurde nachfolgend der Besiedlungsraum dieser Art möglicherweise durch die Ausbreitung der mitteleuropäischen Wälder in die heutigen Exklaven zerrissen. - 3. Stenökie ist bei Sympecma paedisca Brauer bisher nicht festzustellen. Sie scheint stehende Gewässer mit reicher Ufervegetation zu bevorzugen. - 4. Sympecma paedisca Brauer und die verwandtschaftlich nahestehende Sympecma jusca v. d. L. wurden bisher im wesentlichen nicht zusammen in ein und demselben Biotop gefunden. Um jedoch mit Sicherheit vom Ausschluß der einen Art durch die andere sprechen zu können, sind weitere Beobachtungen erforderlich.

Veröffentlicht
1957-08-31
Zitationsvorschlag
Kühlmann, D. 1957: Sympecma paedisca Brauer in Mecklenburg nebst Bemerkungen zu ihrer Verbreitungsgeschichte. - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 7(3-4): 275-280 - doi: 10.21248/contrib.entomol.7.3-4.275-280
Seiten
275-280
Rubrik
Artikel