Zwei bemerkenswerte Heteropteren aus der Sierra Nevada (Spanien) (Heteroptera).

  • Eduard Wagner

Abstract

Von Heterocordylus montanus Lindberg 1934 war bisher nur das Männchen bekannt. Das Weibchen wird beschrieben. Es fällt durch das spindelförmig verdickte 2. Fühlerglied auf. Die Art erweist sich dadurch als verwandt mit H. genistae Scopoli. Trennungsmerkmale gegen diese Art werden angegeben. Wesentlich sind dabei die größtenteils rotgelb gefärbten Schienen. Zu Pachytomella alutacea Puton 1874 wird das bisher unbekannte beschrieben. Es ist makropter und entspricht dadurch den Männchen der übrigen Arten. Wie beim Weibchen sind auch beim Männchen die Halbdecken größtenteils gelbbraun gefärbt. Charakteristisch für die Art ist der kielartige Hinterrand des Scheitels, vor dem 3 Grübchen liegen.

Veröffentlicht
1957-11-30
Zitationsvorschlag
Wagner, E. 1957: Zwei bemerkenswerte Heteropteren aus der Sierra Nevada (Spanien) (Heteroptera). - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 7(5-6): 539-543 - doi: 10.21248/contrib.entomol.7.5-6.539-543
Seiten
539-543
Rubrik
Artikel