Die europäischen Arten der Gattung Lysiphlebus Foerster (Hymenoptera: Braconidae, Aphidiinae). Eine monographische Revision.

  • Manfred Mackauer

Abstract

1. Die vorliegende Arbeit behandelt die europäischen Arten der Gattung Lysiphlebus Foerster 1862 (Hymenoptera: Braconidae, Aphidiinae) in Form einer monographischen Revision. - 2. Die Biologie wird ausführlich berücksichtigt; insbesondere wird für jede Spezies ein überprüftes Wirtsverzeichnis aufgestellt. - 3. Die Verwandtschaftsverhältnisse und die phylogenetische Entwicklung sowohl der Gattung als auch der einzelnen Arten werden erörtert. - 4. Die allein nach Merkmalen der Flügeläderung definierte Gattung Lysiphlebus Foerster wird auf Grund morphologischer Unterschiede im Bau des Propodeum und des Petiolus von den übrigen Genera der Unterfamilie Aphidiinae abgegrenzt. Sie wird nach der Struktur des Propodeum in die beiden Untergattungen Platycyphus n. subgen. und Lysiphlebus Foerster 1862 s. s. aufgespalten. - 5. Zur Trennung der einzelnen Spezies werden folgende Charakteristika herangezogen: Form und Struktur des Petiolus, Bau der Valvulae III des weiblichen Genitalapparates, Länge und Art der Behaarung an Fühlern und Beinen, Index des Flügelstigma und Länge der Haare des distalen Randes der Vorderflügel. - 6. Besonders eingehend werden die unter dem Namen "Lysiphlebus fabarum-testaceipes-Gruppe" zusammengefaßten Arten ambiguus (Haliday 1834), fabarum (Marshall 1896) s. l., knowltoni (Smith 1944) und testaceipes (Cresson 1880) s. l. untersucht. Die beiden Spezies Lysiphlebus fabarum (Marshall 1896) s. l. und testaceipes (Cresson 1880) s. l. werden als "Großarten" definiert, die sich wahrscheinlich aus mehreren ökologisch-physiologisch differenten Rassen oder „sibling species" zusammensetzen. - 7. Neu beschrieben werden die Arten Lysiphlebus (Platycyphus) macrocornis n. sp., Lysiphlebus (Lysiphlebus) fritzmuelleri n. sp. und Lysiphlebus (Lysiphlebus) hirticornis n. sp. - 8. Der Typus generis Aphidius dissolutus (Nees 1811) sensu Nees 1834 wird als Species dubia behandelt. Die Art Aphidius monilicornis Thomson 1895 konnte in systematischer Hinsicht nicht eingeordnet werden.

Nomenklatorische Handlungen

cardui Marshall, 1896 (Aphidius), syn. n. of Lysiphlebus Lysiphlebus ambiguus (Haliday, 1834)
fabarum Marshall, 1896 (Lysiphlebus), syn. n. of Lysiphlebus Lysiphlebus ambiguus (Haliday, 1834)
Platycyphus Mackauer, 1960 (Lysiphlebus), sgen. n.
ambiguus (Haliday, 1834) (Lysiphlebus (Lysiphlebus)), comb. n. hitherto Aphidius (Aphidius) ambiguus Haliday, 1834
fritzmuelleri Mackauer, 1960 (Lysiphlebus (Lysiphlebus)), spec. n.
hirticornis Mackauer, 1960 (Lysiphlebus (Lysiphlebus)), spec. n.
janinii (Quilis, 1930) (Lysiphlebus (Lysiphlebus)), syn. n. of Lysiphlebus (Lysiphlebus) ambiguus (Haliday, 1834)
macrocornis Mackauer, 1960 (Lysiphlebus (Platycyphus)), spec. n.

Veröffentlicht
1960-09-30
Zitationsvorschlag
Mackauer, M. 1960: Die europäischen Arten der Gattung Lysiphlebus Foerster (Hymenoptera: Braconidae, Aphidiinae). Eine monographische Revision. - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 10(5-6): 582-623 - doi: 10.21248/contrib.entomol.10.5-6.582-623
Seiten
582-623
Rubrik
Artikel