On the possible cause of weight loss in treated insects.

  • V. P. Sharma
  • A. N. Chattoraj

Abstract

Mit Insektiziden behandelte Insekten verlieren Flüssigkeit in einem beachtlich höheren Maße als normalerweise. Eine generelle Schrumpfung in allen Geweben deutet an, daß vermutlich der Gewichtsverlust vielmehr durch den Flüssigkeitsverlust des allgemeinen Körpergewebes verursacht wird als allein durch die Epidermalzellen. Es wird die Theorie vertreten, daß der Verlust an Flüssigkeit durch deren Entzug aus den Geweben verbunden mit der Befreiung derselben verursacht wird als Folge der direkten chemischen Wirkung der Insektizide. Die so im Insektenkörper frei gewordene Flüssigkeit vergrößert wahrscheinlich den inneren Druck und dieser wiederum ermöglicht den Austritt der Flüssigkeit an der Körperoberfläche durch die „helical canals", von denen aus sie dann verdunstet.

Veröffentlicht
1964-06-30
Zitationsvorschlag
Sharma, V. P., & Chattoraj, A. N. 1964: On the possible cause of weight loss in treated insects. - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 14(3-4): 533-539 - doi: 10.21248/contrib.entomol.14.3-4.533-539
Seiten
533-539
Rubrik
Artikel