Studies on Indian Agromyzidae (Diptera) - 2.

  • V. K. Sehgal

Abstract

Die in dieser Arbeit mitgeteilten Untersuchungen beruhen auf Material, das der Autor vom Chotanagpur Plateau in Indien gesammelt hat. Danach wird Agromyza tephrosiae De Meijere zur Gattung Japanagromyza Sasakawa gestellt. Eine neue Melanagromyza-Art wird beschrieben, die von Blattminen an Dolichos lablab Linnaeus gezogen wurde. Melanagromyza cuscutae Hering und M. centrosematis De Meijere werden als neu für Indien gemeldet. Als Wirtspflanzen der weit verbreiteten tropischen M. metallica (Thomson) wurden Ageratum conyzoides Linnaeus und Bidens pilosa Linnaeus (Compositae) festgestellt. Phytomyza atricornis Meigen bleibt die in Indien am weitesten verbreitete und polyphage Art.

Nomenklatorische Handlungen

tephrosiae de Meijere, 1917 (Japanagromyza), comb. n. hitherto Agromyza tephrosiae
dolichi Sehgal, 1965 (Melanagromyza), spec. n.

Veröffentlicht
1965-03-31
Zitationsvorschlag
Sehgal, V. K. 1965: Studies on Indian Agromyzidae (Diptera) - 2. - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 15(1-2): 3-10 - doi: 10.21248/contrib.entomol.15.1-2.3-10
Seiten
3-10
Rubrik
Artikel