Changes induced in the blood cells of insects by the application of certain organic insecticides.

  • A. N. Chattoraj
  • V. P. Sharma

Abstract

Die Wirkung von DDT (p, p'), Dieldrin, Dimecron, Lindane, Methoxychlor und Parathion auf die Blutzellen von Schaben, Heuschrecken und Attacus-Larven wurde untersucht. Bei den Blutzellen der Attacus-Larven rufen die Bekämpfungsmittel einen allgemeinen Zellplasmaschwund hervor. Eine Vakuolenbildung tritt nicht ein, die spindelförmigen Zellen werden rund, und die Kerne erleiden verschiedenartige Schäden wie Dislokation, Hypertrophie und eine Überlappung der Kerne durch Zellplasmafalten. Sie werden stark gefärbt. Bei Heuschrecken und Schaben verursachen die Bekämpfungsmittel die Bildung von Mikrohämozyten, Megalohämozyten und abnormen Hämozyten, das Auftreten von abnorm großen Granulen und Vakuolenbildung. An den Kernen wurden folgende Schäden festgestellt: Zottigkeit, Risse (Kernzerfall), Atrophie, Hypertrophie, Verdickung, Vakuolenbildung, Dislokation, Schwellung und Herausdrängung.

Veröffentlicht
1965-03-31
Zitationsvorschlag
Chattoraj, A. N., & Sharma, V. P. 1965: Changes induced in the blood cells of insects by the application of certain organic insecticides. - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 15(1-2): 157-166 - doi: 10.21248/contrib.entomol.15.1-2.157-166
Seiten
157-166
Rubrik
Artikel