Der Hypopharynx und die Speichelpumpe der Hemipteren.

  • L. V. Pučkova

Abstract

Der Hypopharynx der Insekten ist ein Derivat nur des Maxillarsternites; aus diesem Grunde ist die fehlende Segmentation eine primäre Erscheinung. Die Suspensorien entsprechen den Apodemen des Mandibularsternites, die Dilatatorenmuskeln den sternalen Längsmuskeln. Die Retraktoren des Hypopharynx sind dorsoventraler Herkunft. Der hemipteroidale Hypopharynx ist dem Hypopharynx und den Suspensorien eines orthopteroiden Mundapparates homolog. Als Homologe der Suspensorien sind die Hypopharynxflügel zu halten. Die Retraktoren sind reduziert. Die Dilatoren verbleiben in Form der Muskeln der Speichelpumpe. Die Speichelpumpenwand ist aus der unteren Hypopharynxwand gebildet, vor den Poren der speichelbringenden Kanäle aber sind darin Labialelemente wahrzunehmen. Das Anhängsel ist seiner Herkunft nach auch labial; es ist vom ersten Glied des Rüssels durch das sekundäre Gelenk getrennt.

Veröffentlicht
1969-09-30
Zitationsvorschlag
Pučkova, L. V. 1969: Der Hypopharynx und die Speichelpumpe der Hemipteren. - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 19(3-6): 523-532 - doi: 10.21248/contrib.entomol.19.3-6.523-532
Seiten
523-532
Rubrik
Artikel