Teratologische Untersuchungen an Ameisen (Hymenoptera: Formicidae).

  • Alfred Buschinger
  • Heide Stoewesand

Zusammenfassung

Ein Material von 97 Ameisen mit Missbildungen, überwiegend aus der Unterfamilie Myrmicinae, wird beschrieben. Neben elf Gynandromorphen sind darin zwei atavistische Exemplare enthalten. Die übrigen Missbildungen dürften durch Beschädigungen in frühen Entwicklungsstadien hervorgerufen worden sein. Störungen der Antennensegmentierung wurden bei 15 Männchen beobachtet. Verschmelzung von Körpersegmenten und Spaltung von Skleriten treten überwiegend im Stielchenbereich auf; ihr Zentrum liegt in den meisten Fällen dorsal. Die Möglichkeiten der Entstehung und Erhaltung solcher Missbildungen im sozialen Insektenstaat werden diskutiert.

Veröffentlicht
1971-03-31
Seiten
211-241
Rubrik
Artikel
Zitationsvorschlag
Buschinger, A., & Stoewesand, H. 1971: Teratologische Untersuchungen an Ameisen (Hymenoptera: Formicidae). - Beiträge Zur Entomologie = Contributions to Entomology 21(1-2): 211-241 - doi: 10.21248/contrib.entomol.21.1-2.211-241